Kathedrale von Lausanne
Kathedral Lausanne im Winter
Esplanade de la Cathédrale
Vue sur le Château St-Maire et la Cathédrale
Kathedrale von Lausanne

Kathedrale von Lausanne

Im Herzen der Cité ragt die Lausanner Kathedrale majestätisch über der Stadt auf. Alljährlich besuchen über 400 000 Gäste die Kathedrale,
die als eines der schönsten Kulturdenkmäler der Gotik in Europa gilt.

Erst 1275 wurde die Kathedrale von Kaiser Rudolf von Habsburg und von Papst Gregor X. geweiht.

Danach übernahm Jean Cotereel, der dritte Baumeister, die Baustelle und errichtete den westlichen Teil, den er mit einem Portalvorbau und zwei Türmen ausstattete, von denen einer die Glocken trägt. Der andere Turm wurde nicht vollendet. Das sehr originelle gemalte Portal wurde um 1225-1235 an der Südfassade angefügt. Erst 1275 wurde die Kathedrale von Kaiser Rudolf von Habsburg und von Papst Gregor X. geweiht. 1536 wurde die Kathedrale während der Reformation stark verändert, als im Schiff ein neuer Raum für den Gottesdienst geschaffen wurde. Danach wurde sie im 18. und 19. Jahrhundert, namentlich unter der Leitung des berühmten französischen Architekten Eugène-Emmanuel Viollet-le-Duc, wiederholt restauriert. Das Innere der Kathedrale zeichnet sich durch eine aussergewöhnliche Farbigkeit aus. Diese Ausstattung, die auf den ursprünglichen Bau zurückgeht, wurde in der Reformationszeit überdeckt, aber zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder hervorgeholt: In der Marienkapelle sowie an den Statuen des in Europa einzigartigen gemalten Portals, dessen vollständige Restauration im Oktober 2007 abgeschlossen wurde, sind die Malereien noch erkennbar. Die Rosette zählt zu den Meisterwerken der europäischen Kirchenkunst: Ihre Scheiben veranschaulichen die mittelalterliche Weltsicht, in der Gott als Schöpfer im Zentrum stand.

Adresse


Place de la Cathédrale 13
CH-1005 Lausanne

  • Kontakt

  • Öffnungszeiten

  • Praktische Informationen

  • Preise

In der gleiche Kategorie...

Könnte Ihnen auch gefallen...

@MyLausanne