Au Canard Pékinois

Au Canard Pekinois

Im zentral gelegenen Viertel Chauderon serviert Canard Pékinois typische Küche aus Hong Kong. Wie schon der Name besagt, ist Pekingente seine Spezialität, aber der Chefkoch wartet auch mit Huhn mit Basilikum und «Dim Sum Ravioli» auf. Ebenfalls beeindruckend: Die Karte der chinesischen Tees.

Seit 1996 zieht das in einem modernen Gebäude im Chauderon-Viertel eingerichtete Canard Pékinois Fans der chinesischen bzw. kantonesischen Küche aus Hong Kong an. Das Lokal ist hübsch dekoriert mit einer kleinen Brücke und einem durchsichtigen Fussboden, worunter man Koikarpfen sehen kann. Ein abgegrenzter Tee- und Kaffeeraum ist ideal für Gourmet-Mittagspausen.

Die im GaultMillau mit 13 Punkten bewertete Spezialität des Restaurants ist Pekingente, gemäss einem Rezept, das in 21 Schritten präpariert wird und das Fleisch zart und die Haut knusprig erhält. Traditionell wird das Fleisch mit gedampften Pfannkuchen und Lauch serviert. Danebst bietet die Karte aber eine riesige Auswahl. Zum Glück erlaubt es die Tradition, merere Speisen für einen ganzen Tisch zu bestellen. So kann man andere grosse Speisen kosten, zum Beispiel Huhn mit Basilikum und hausgemachte «Dim Sums» Ravioli. Wie am Ursprungsort werden die Mahlzeiten stets mit aussergewöhnlichen Tees serviert. Eine solche Auswahl findet sich in keinem anderen chinesischen Restaurant in der Schweiz.

Adresse


Place Chauderon 16
CH-1003 Lausanne

  • Kontakt

  • Öffnungszeiten

Könnte Ihnen auch gefallen...

@MyLausanne