Grand Lausanne - © LT/www.diapo.ch

Lausanne, die Hauptstadt der Olympischen Bewegung

Lausannes bedingungslose Liebe für den Sport

Als Hauptstadt der Olympischen Spiele blickt Lausanne auf eine lange Liebes-geschichte mit dem Sport zurück; ob Spitzen- oder Breitensport, er hat seinen Ehrenplatz in dieser Stadt am See, dem Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und zahlreicher weiterer internationaler Sportorganisationen.  Ganz zu schweigen davon, dass die Stadt regelmäßig internationale Sportevents veranstaltet und sowohl die Forschung als auch die Ausbildung in diesem Bereich fördert; inspiriert durch eine ideale Umgebung zwischen See, Weinbergen, Wäldern und ländlichen Gebieten entwickelt sie darüber hinaus zahlreiche sportliche Aktivitäten für ihre Einwohner und Besucher.

Vom Wassersport über Einzel- und Mannschaftssportarten bis hin zu Skilanglauf, ohne den prachtvollen Golfplatz mit 18 Löchern zu vergessen … Gelegentlich gleicht Lausanne eher einem Spielfeld unter freiem Himmel als einem Stadtgebiet, zur größten Freude der Sportfreaks.

Der See zuerst!
Das Baden im klaren Wasser des Genfer Sees ist eine der Freuden der Lausanner, die oft von den Besuchern imitiert wird. Wenn Sie eine Spritztour auf dem Wasser bevorzugen, können Sie Tretboote, Kajaks und Motorboote ausleihen oder Wakeboarden und Wasserski fahren. Besonders angesagt ist derzeit zudem das Stehpaddeln: Auf einer Art Surfbrett stehend und mit einem Paddel in der Hand können Sie bei diesem besonderen Vergnügen Lausanne vom Wasser aus entdecken. 
 
Die Schwimmhallen der Stadt ergänzen die Palette an verfügbaren Wassersportarten: Bellerive-Plage mit seiner atemberaubenden natürlichen Landschaft; Pully-Plage mit einem Zugang zum See; Montchoisi, deren 50-m-Becken mit künstlichen Wellen aufgewühlt wird, während Ihnen in Renens die AquaSplash-Rutschen erfrischenden Nervenkitzel versprechen.

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, zu Pferde oder … auf Rollen!
Am See entlang oder im Slalom zwischen den Bäumen joggen, auf der Uferpromenade rennradfahren oder Mountainbiking in den Wäldern oberhalb der Stadt, Ausritte zu Pferd in der Nähe der Reitbahn Chalet-à-Gobet, des Mont-sur-Lausanne und des Bois d'Archens, auf dem prachtvollen Golfplatz mit 18 Löchern golfen oder Skilanglauf fahren – Outdoor-Sport wird vom Süden bis zum Norden der Stadt getrieben … 
… oder eher vom Norden bis zum Süden, wenn Sie Freund von Rollsportarten sind und Nervenkitzel lieben! Durch eine Topografie ohnegleichen bietet Ihnen Lausanne eine einzigartige Stadtlandschaft. Doch bevor Sie erwägen über den Asphalt zu pesen, ist eine Trainingseinheit im Bowl de Vidy oder dem Skatepark Sévelin sehr zu empfehlen. 
 
Bei schlechtem Wetter haben Sie die Wahl zwischen Badminton in Malley, Tennis in Montchoisi oder Pontaise, Squash in Renens oder Klettern in der Kletterhalle in Bussigny. Sämtliche Sportausrüstungen können für eine Stunde, einen Tag, einen Aufenthalt ausgeliehen werden. Im Winter erwarten die Eislaufhallen Ihre wirbelnden Hochleistungen: die großen in Malley, Pontaise und Montchoisi und die etwas kleineren und kurzlebigen, wie in Flon in urbaner Atmosphäre oder etwas idyllischer am Seeufer in Lutry.

Für die Freude an Aufführungen … oder an Anstrengungen 
In der olympischen Hauptstadt verläuft das Jahr im Rhythmus der großen Sportveranstaltungen. Das Meeting Athletissima der Diamond League ist DAS Sportevent im Sommer. Fast 15.000 Zuschauer kommen jedes Jahr zusammen, um den Höchstleistungen der 250 internationalen Athleten zu applaudieren.  
 
Unter der Julisonne werden Sie außerdem schöne Emotionen bei den Ladies Open in Lausanne erleben. Nach drei glanzvollen Jahren auf den Höhen des Berner Oberlands hat dieses weltberühmte Frauen-Tennisturnier beschlossen, an das Ufer des Genfer Sees überzusiedeln.

Im Spätsommer findet das in der Schweiz einmalige internationale Pferdesport-Event Equissimain der grünen Landschaft der Reitbahn von Chalet-à-Gobet im Norden der Stadt statt. Das Event vermischt die verschiedenen Disziplinen, die da wären Dressur, Springreiten, kompletter Wettkampf (Dressur, Springen und Geländeprüfung), Gespannfahren und Kunstreiten. 
 
Sobald der Herbst einkehrt, führt der Marathon von Lausanne über eine Strecke, die sich zwischen See und Coteaux-Weinbergen entlangschlängelt und einen der schönsten Läufe Europas darstellt. Motiviert durch diese außergewöhnliche Naturlandschaft machen die 15.000 Teilnehmer ihre Laufschritte am Ufer des Genfer Sees und in den Lavaux-Weinbergen und werden von einem begeisterten und Jahr für Jahr wachsenden Publikum angefeuert.  
 
Andere Veranstaltungen sind eher für die Breitensportler, wie etwa der 20-km-Lauf von Lausanne, einem der größten Rennklassiker der Schweiz! 27.000 Läufer, Erwachsene wie Kinder, treten auf verschieden langen Strecken gegeneinander an, um auf sportlichste Weise die Ankunft des Frühlings zu feiern. 
 
Der Christmas Run schließlich erfordert eine ganze Portion Verrücktheit. Mitte Dezember laufen die Teilnehmer als Weihnachtsmänner verkleidet quer durch die Stadt. Schnüren Sie Ihre Sportschuhe oder feuern Sie diese extravaganten Läufer an!

Meisterliche Organisation großer Events 
Die Stadt hat sich überdies einen soliden Ruf als Veranstalterin großer Sportereignisse erarbeitet, so beispielsweise von Europaweltmeisterschaften, Begegnungen des Davis Cup und Etappen der Tour de France und des Giro d'Italia. Sie organisierte 2011 meisterhaft die World Gymnaestrada, die während einer Woche 19.000 Turner aus der ganzen Welt vereinte.  
 
Olympische Jugendspiele Lausanne 2020 
Vom 10. bis 22. Januar 2020 werden in der Stadt die Olympischen Jugendspiele ausgetragen; die besten jungen Sportler der ganzen Welt werden für die größte Wintermultisportveranstaltung, nach den Olympischen Winterspielen, und ein unvergessliches olympisches Erlebnis in der Schweiz zusammenkommen. Kultur, Leistung und Bildung werden hier aufeinander treffen, um ein wahres Sportfestival zu feiern!  
 
Hockey-WM 2020 
Vom 8. bis 24. Mai 2020 wird das Sportzentrum Malley die besten Hockeyspieler der Welt vor den Augen der Fans empfangen, wobei die neue Sportarena die Emotionen zum Beben bringen wird. 
 
Anschließend kommen im Malley vom 16. bis 19. Juli die Pétanque-Spitzensportler für die Weltmeisterschaften 2020 dieser Disziplin zusammen, mit mehr als 200 der besten Leger (Pointeurs) und Schießer (Tireurs) aus 48 Ländern.

Der „Vortex“, ein spektakuläres olympisches Dorf der Olympischen Jugendspiele 2020 
„Vortex“ ist geradezu eine architektonische Herausforderung: ein Tragwerk in Ringform von 27 m Höhe, ein Umfang von 430 m für eine Gesamtfläche von 36.700 m2. Das um einen großen Innenhof erbaute Gebäude besteht aus einer einzigen Rampe in Spiralform von 2,8 km Länge, die Zugang zu allen Wohneinheiten des Wohnkomplexes bietet. 
 
Diese Wohnanlage der etwas anderen Art befindet sich auf dem Campus der Universität Lausanne und wird bei den Olympischen Jugendspielen 2020 in Lausanne als Olympisches Dorf dienen und die 1.700 Sportler und Begleiter beherbergen. Nach den Spielen wird das Vortex 1.000 Studenten, Dozenten und Gäste der Hochschulen unterbringen und auf diese Weise aufzeigen, dass die Spiele, wenn Sie richtig angegangen werden, ein intelligentes Vermächtnis für die Gastgeberregion hinterlassen können.

Lausanne, ein Stück Freiheit für den olympischen Geist 
„Der Olympismus wird in der unabhängigen und stolzen Atmosphäre, die man hier atmet, die Sicherheit der Freiheit finden, die er für seine Entwicklung braucht», erklärte der Baron  Pierre de Coubertin 1915, als er die Stadt an den Ufern des Genfer Sees als Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wählte. 
 
Seitdem symbolisiert die Stadt den olympischen Geist so gut, dass sie 1994 zur olympischen Hauptstadt ernannt wurde. In Lausanne befinden sich übrigens die wichtigsten Institutionen im Zusammenhang mit der Olympischen Bewegung und die Stadt dient etwa 50 internationalen Sportverbänden und Sportorganisationen als Hauptsitz.

Die gesamte Palette des Olympismus in Lausanne präsent 
Das vom IOC am Ufer des Genfer Sees gegründete Olympische Museum präsentiert mithilfe modernster und interaktiver Ausstattung die Säulen des Olympismus – Sport, Kunst und Kultur.  Auf drei Etagen präsentiert die Ausstellung die Herkunft, die Wettkämpfe und den Sportgeist  der Sportler auf mehr als 150 Bildschirmen und mit 1.500 Gegenständen: olympische Fackeln und Medaillen aller Olympischen Spiele sowie Teile der Sportausrüstung der berühmtesten Sportler.  Die Kinder lieben es, dank den zahlreichen interaktiven Aktivitäten, in die Haut eines Athleten zu schlüpfen. Dieses weltweit einzigartige Schaufenster der Olympischen Bewegung zieht jedes Jahr fast 300.000 Besucher an.  
 Link r/musee 
 
Neben dem Olympischen Museum und dem IOC-Hauptsitz, aktuell unter dem Vorsitz von Thomas Bach, beherbergt Lausanne die internationale Schiedskommission für Sportfragen (CIAS), die Solidarité Olympique sowie das Maison du Sport International. Diese Einrichtung beherbergt einen Großteil der Hauptsitze und Verwaltungssekretariate der mehr als 50 internationalen Sportverbände und -organisationen der Stadt und der Region.  
 
Gestützt auf eine langjährige Erfahrung in der nachhaltigen Entwicklung ist Lausanne außerdem Mitbegründerin und Partner der UMVO (Weltweite Vereinigung von olympischen Austragungs-städten), die sich die Einhaltung ökologischer Grundsätze an den Spielstandorten zum Ziel gesetzt hat.

Sportinstitut der Universität Lausanne 
Die Stadt ist vom Sport und dem olympischen Geist durchflutet, da war es eine Selbstverständlichkeit, dass die Ausbildung und Forschung in diesem Bereich weiterentwickelt wird. Das Institut der Sportwissenschaften an der Universität Lausanne (ISSUL) ist zu einem internationalen Maßstab der Sportwissenschaften geworden.

Lausannes sportliche Metamorphose 
Die olympische Hauptstadt hat ehrgeizige Umgestaltungen in Angriff genommen, die sich über mehr als ein Jahrzehnt hinziehen, namentlich im Rahmen ihres Projekts Métamorphose, das die Stadt mit modernen und groß angelegten Sportanlagen ausstatten wird.  
• Die neue Fußballarena La Tuilière „nach englischer Art“ (d. h. in rechteckiger Form und ohne Leichtathletikanlage) wurde für internationale Begegnungen wie die Europameisterschaft entworfen und wird den Beifall von 12.000 Fans erklingen lassen; 

• In Malley wird der nagelneue Sportkomplex Eisstadion, Schwimm- und Eishallen sowie Tischtennis- und Fechthallen unter einem Dach vereinen; 

• In einem modernisierten Pierre-de-Coubertin-Stadion können provisorische Tribünen aufgebaut werden, auf denen 12.000 Zuschauer für die Athletissima und zahlreiche Breitensportveranstaltungen Platz finden.



Nach dem Sport … die Erholung 
Kein Sport ohne Entspannung! Lausannes Ruf als Sportstadt geht mit einem umfassenden Angebot im Wellness-Bereich einher. Während diverse kleinere Etablissements Ihnen Sauna, Hammam, Fitness und andere Mittel gegen Stress anbieten, verfügen die drei 5-Sterne-Hotels der Stadt über wahre Entspannungsparadiese.

@MyLausanne