Shopping au Flon - © LT/www.diapo.ch

Unterhaltung

Lausanne, eine Hochburg der Unterhaltung

Lausanne ist seit jeher ein Ort des Austausches und der Begegnung. Mit der Zeit hat sich die Stadt auch zu einer Freizeitdestination entwickelt, die alle Gäste anspricht, unabhängig davon, ob sie als Freunde, Paare oder Familien oder aus geschäftlichen Gründen nach Lausanne kommen. Im Stadtzentrum warten eine Vielzahl von Geschäften aller Art sowie zahlreiche Tea-Rooms, Cafés, Restaurants und Unterhaltungsangebote für alle Alterskategorien auf Besucherinnen und Besucher. Dies ist eine ideale Ausgangslage, dank der Shopping, Entdeckungen und Entspannung am gleichen Tag miteinander kombiniert werden können.

In Lausanne muss man nicht mehrere Kilometer zurücklegen, um passende Schuhe zu finden! Da im Stadtzentrum alle Arten von Geschäften zur Verfügung stehen, können die meisten Einkäufe zu Fuss erledigt werden: Luxusuhren, Kleidergeschäfte und trendige Accessoires, renommierte Parfumhersteller, verlockende Schokoladespezialitäten, Sportartikel, Spezialisten für Radio- und Fernsehgeräte, Warenhäuser… und nicht zu vergessen die Geschenk- und Souvenirgeschäfte, in denen Liebhaber der Schweiz die typischen Schweizer Produkte wie Taschenmesser, Kuckucksuhren und Kuhglocken erwerben können. Die Stadt zählt über 1 500 Geschäfte und Warenhäuser. Im Flon-Quartier wurden ehemalige Lagerhäuser von verschiedenen Designern und Architekten in Kunst- und Lebensräume umgestaltet. Damit hat sich dieses Quartier zu einem innovativen Stadtteil entwickelt, in dem wie in einer Kleinstadt innerhalb der grossen Stadt zahlreiche Geschäfte, Kinos, Bars, Restaurants, bowling, Nachtlokale und Galerien zur Verfügung stehen. Hinzu kommen ein Strand im Sommer und eine Eisbahn im Winter!
 
Durch die Nähe zum Land, zu den Weinbergen und zum See wurde der Aufschwung der Märkte unter freiem Himmel auf den Plätzen der Stadt begünstigt. Jeden Mittwoch- und Samstagvormittag beleben diese farbenfrohen Märkte das Stadtzentrum und verschiedene Quartiere. Im Sommer findet in Ouchy jeden Sonntag ein Markt statt. Auf dem Veranstaltungskalender von Lausanne stehen ausserdem ein Flohmarkt, der jeden Donnerstag veranstaltet wird (Place Chauderon), und ein Kunsthandwerk-Markt, der immer am ersten Freitag des Monats durchgeführt wird (Place de la Palud). Im Dezember wird der Weihnachtsmarkt veranstaltet. «Bô Noël» ist ein originelles, einmaliges Konzept, in dessen Licht die Stadt während den vier Adventswochen erstrahlt. Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene sowie Stände von einheimischen Künstlern, Winzern und Produzenten verbreiten auf den verschiedenen Plätzen in der Innenstadt vorweihnachtliche Stimmung.
 
Lausanne bietet seinen Einwohnern und Besuchern verschiedene Erholungsgebiete, die alle ganz besondere Eigenschaften und ihren speziellen Charme haben. Auf diese Weise lassen sich intensive sportliche Aktivitäten in der Natur mit eher entspannten Freizeitangeboten in einem städtischen Umfeld kombinieren. Abgesehen von diesen einzigartigen Erholungsgebieten stehen in der Region Lausanne rund 100 Kinderspielplätze zur Verfügung.
 
Der Ruf als Hauptstadt der Olympischen Bewegung ist eine Verpflichtung: Der Chemin du Sport (Weg des Sports) ist ein Lehrpfad in der Nähe des Genfersees. Er führt über eine Distanz von 4 km an 22 Informationsposten vorbei, an denen verschiedene Sportarten vorgestellt werden. Ausserdem wird an einige grosse Momente des Schweizer und des internationalen Sports erinnert. In Lausanne steht auch die modernste Technologie zur Verfügung: Die Stadt bietet den Podcast «Cityscope Lausanne» – einen Parcours mit zehn Stationen –, der kostenlos heruntergeladen werden kann.

Unter der Bezeichnung «Lausanne Estivale» werden von Mitte Juni bis Mitte September über 450 kostenlose Angebote realisiert: Tanzunterhaltungen, Musik, Theater, Filmvorführungen, Humor, Besichtigungen und ungewöhnliche Spaziergänge. Während der Sommermonate stehen den Besucherinnen und Besuchern auch das Vogelhaus im Parc Mon-Repos, das Vogelreservat im Parc Bourget, der Botanische Garten und die Kinderzüge in Vidy und Pully für die Kleinsten zur Verfügung. Das Vallée de la Jeunesse hat sich mit seinen Buckeln und Rundstrecken zu einem Mekka für Skateboard-Fahrer und Inline-Skater entwickelt. Es umfasst auch den Espace des Inventions, in dem sich Kinder ab sieben Jahren mit Wissenschaft und Technik auseinandersetzen und Versuche durchführen können. Auf den Anhöhen über der Stadt in Sauvabelin befinden sich ein Tierpark und ein künstlicher See, auf dem Ruderboote gemietet werden können. Die andere Attraktion ist ein 35 Meter hoher Holzturm. Wer die 302 Treppenstufen überwunden hat, kann einen prachtvollen 360°-Rundblick geniessen.
 
Kinoliebhaber können sich in einem der zahlreichen klassischen, alternativen oder Multiplex-Kinos einen Film ansehen. Hinzu kommt das renommierte Schweizer Filmarchiv, in dem jeden Tag schon beinahe vergessene  Meisterwerke gezeigt werden. Für die Jüngsten wird ein Programm in der Lanterne Magique angeboten, einem Filmklub für 6- bis 12-Jährige. Im «Kino» des Zoologiemuseums werden verschiedene Dokumentarfilme gezeigt. Die verschiedenen Museen der Stadt haben mehrere Aktionen lanciert, um bei Kindern Interesse für Geschichte, Archäologie, die bildende Kunst und das zeitgenössische künstlerische Schaffen zu wecken. Zu erwähnen sind diesbezüglich die Workshops für Kinder des Römischen Museums in Vidy, des Historischen Museums, des Zoologiemuseums, der Collection de l’Art Brut, des Mudac (Museum für Design und zeitgenössische angewandte Kunst), der Fondation Claude Verdan und des Olympischen Museums sowie die Spieleparcours und Entdeckungsbesuche der Fondation de l’Hermitage.

Social Hub @MyLausanne