Kathedral Lausanne - © LT/www.diapo.ch

Lausanne: historischer Übernachtungsrekord

Pressemitteilung

 

Lausanne, 22. Februar 2018

Lausanne: historischer Übernachtungsrekord

Mit 1’227'800 offiziell erfassten Übernachtungen in der Waadtländer Hauptstadt im vergangenen Jahr übertrifft Lausanne Tourisme den alten, im Jahr der Nationalausstellung 1964 aufgestellten Rekord um mehr als 11'000 Übernachtungen. Dieses historische Ergebnis ist eindrücklicher Beweis für die konstante Entwicklung und die wachsende Attraktivität der Olympischen Hauptstadt.

Nachdem der historische Rekord von 1964 bereits im vergangenen Jahr nur knapp verfehlt wurde, freut sich Lausanne Tourisme, nunmehr bekanntgeben zu können, dass 2017 das Allzeit-Rekordjahr bei den Übernachtungen war. Mit einem Zuwachs von etwas mehr als 2% gegenüber 2016 konnten 2017 exakt 1'227'800 Übernachtungen verbucht werden - ein Plus von 11'444 Übernachtungen gegenüber dem Jahr der Expo64.

Ausbau des Freizeittourismus und der Überseemärkte

Während Lausanne zu den Spitzenreitern unter den Schweizer Destinationen im Bereich Kongress- und Eventorganisation zählt, ist die Erklärung für diesen Anstieg der Übernachtungszahlen im Freizeittourismus zu suchen. Dank der im Ausland durchgeführten Werbemassnahmen für die Olympische Hauptstadt und der Dynamik der Stadt im Veranstaltungsbereich konnten im gesamten Jahresverlauf zahlreiche Besucher angezogen werden - mit starken Zuwächsen im Sommer und Spitzenwerten vor allem im Monat Juli. Das wachsende Angebot an Freizeitaktivitäten und die Qualität der Hotelinfrastruktur waren dabei genauso wichtige Faktoren wie die verstärkte Präsenz von Lausanne Tourisme in den unterschiedlichen Märkten und den Social Networks.

Bezüglich Besucherherkunft verzeichneten die Übernachtungen von Gästen aus der Schweiz und Frankreich einen Marktanteil von 42,57% bzw. 10,91%. Unter den signifikanten Zahlen in den Überseemärkten verbucht Lausanne Tourisme einen Anstieg der amerikanischen Übernachtungen um 5,3% und einen starken Zuwachs chinesischer Gäste (+23,67%). Den eindrucksvollsten Zuwachs verzeichnet allerdings der thailändische Markt, der sich gegenüber 2016 praktisch verdoppelt hat (+79%). Grund für diese aussergewöhnliche Zahl ist die Tatsache, dass Lausanne zur einer Pilgerstätte für zahlreiche Touristen aus dem Königreich Siam geworden ist, dessen kürzlich verstorbener König in der Waadtländer Hauptstadt aufwuchs.

Steeve Pasche, Direktor von Lausanne Tourisme, meint dazu: "Es ist fantastisch, dass wir diesen historischen Rekord knacken konnten! Damit bestätigt sich die seit mehreren Jahren beobachtete Entwicklung. Die hervorragende Zusammenarbeit aller Partner von Lausanne Tourisme und ihre wertvolle Unterstützung werden mit diesem aussergewöhnlichen Resultat belohnt. "
 
Kontaktperson für weitere Informationen:

David Werlen, Media Relation Manager
werlen@lausanne-tourisme.ch
+41 21 613 73 63

Social Hub @MyLausanne