Coronavirus: situation à Lausanne

Plus d'info

Aussergewöhnlicher Spaziergang durch die Innenstadt

Entdecken Sie die Innenstadt

So gelangen Sie zum Ausgangspunkt Ihres Rundganges
Nehmen Sie am Bahnhof die "metro m2" Richtung «Epalinges-Croisettes» und steigen Sie an der Haltestelle «Lausanne-Flon» aus. Gehen Sie nach rechts hinaus aus dem Bahnhof und nehmen Sie den Fahrstuhl um zu einer Fussgängerbrücke zu gelangen.
Der Bel-Air-Turm wurde 1932 von Alphonse Laverrière nach amerikanischem Vorbild errichtet (mit einem Metallgerüst, das mit Ziegelsteinen überdeckt ist). Mit 55 Metern Höhe war dieses Bauwerk einer der ersten «Wolkenkratzer» der Schweiz.

Der Ort anschauen

Sie ist gewissermassen das Nervenzentrum von Lausanne. Diese Brücke liegt im Stadtzentrum und ermöglicht eine hervorragende Sicht auf die Stadt, insbesondere auf die Kathedrale.. Die 1844 erbaute Brücke zählte zwei Etagen Brückenbogen. Die untere verschwand, mit den Aufschüttungen. Diese Art von kleinen Wasserstellen ersetzte um 1900 die früheren Brunnen.

Der Ort anschauen

Rund um diesen zentral gelegenen Platz der Stadt stehen imposante Gebäude, in denen Banken, die Post und verschiedene Geschäfte untergebracht sind.

Der Ort anschauen

Die Rue de Bourg, die heute eine Fussgängerzone ist, war bis Anfang des 19. Jahrhunderts eine der wichtigsten Lebensadern des alten Lausanne.

Der Ort anschauen

Im Herzen der Cité ragt die Lausanner Kathedrale majestätisch über der Stadt auf. Alljährlich besuchen über 400 000 Gäste die Kathedrale,
die als eines der schönsten Kulturdenkmäler der Gotik in Europa gilt.

Der Ort anschauen

In diesem Quartier sind auch die typischen kleinen Bistrots und zahlreiche Kunsthandwerkgeschäfte zu finden. Auf der Nordseite des Hügels – an der Place du Tunnel, an der Avenue César-Roux und an der Place de l’Ours – laden originelle Geschäfte und traditionelle Bistrots die Besucherinnen und Besucher zu vielfältigen Entdeckungen ein. Die mittelalterliche Stadt entstand rund um den Cité-Hügel, der durch die beiden Flüsse Flon und Louve geformt wurde. Die gepflasterten Gässchen sowie die Bauwerke in der Cité, die Kathedrale, das Schloss St-Maire und die Alte Akademie zeugen von dieser Zeit.

Der Ort anschauen

Betrachten Sie nun aufmerksam das Fundament des Gebäudes in der Rue Cité-Devant, das sich direkt hinter dem alten Springbrunnen befindet. Schnell werden Sie die fossilen, mehrere Millionen Jahre alten Versteinerungen entdecken. Dieser Muschelkalksandstein wurde im Norden des Kantons Waadt abgebaut und zeugt von den grossen Wasserflächen, die hier vor vielen Jahren einmal die Landschaft prägten

Der Ort anschauen

Die überdachte Escaliers du Marché, die von der Place de la Palud zur Kathedrale führt, ist zweifellos einer der malerischsten Orte des Stadtzentrums. Diese Treppe bestand bereits im 13. Jahrhundert und diente als Verbindungsweg zwischen den beiden Märkten der mittelalterlichen Stadt. Entlang der Treppe stehen Wohnhäuser aus dem 16. Jahrhundert.

Der Ort anschauen

Im beeindruckenden Gebäude des Rathauses, das mit seinem Glockenturm die malerische Place de la Palud beherrscht, sind noch heute die Gemeindebehörden untergebracht. Es wurde vom Lausanner Architekten Abraham de Crousaz von 1673 bis 1675 auf den Grundmauern früherer Rathäuser erbaut.

Der Ort anschauen