Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen
Chloé, die family designer

Chloé, die family designer

Ich heisse Chloe Laugier, bin 31 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern, Salomé und Achille. Ich bin auf dem Land in der Nähe von Lyon in Frankreich aufgewachsen. Nach einem Studium der visuellen Kommunikation und einem ersten Job in einer Agentur in Paris hatten mein Mann und ich Lust auf einen Tapetenwechsel. Es ist mittlerweile schon 10 Jahre her, dass wir unsere Koffer auf Schweizer Boden abgesetzt haben. Wir interessieren uns beide leidenschaftlich für Design (ich bin künstlerische Leiterin und mein Mann ist Innenarchitekt), für Mode sowie alles, was mit der Welt der Kinder zu tun hat. Und wer schöne Dinge und kinderfreundliche Orte liebt, wird in Lausanne keinesfalls enttäuscht!

Website

« Lausanne ist für mich die Stadt meines Herzens. Ich könnte mir nicht mehr vorstellen, irgendwo anders zu leben! Die Stadt hat eine überschaubare Grösse und vereint alles, was wir lieben: Gemütlichkeit, Charakter, eine tolle Auswahl an Restaurants und Geschäften – sodass uns nie langweilig wird. Was könnte man für ein erfülltes und ausgeglichenes Familienleben mehr verlangen? »
«Man muss nicht jeden Sonntag bis Mittag im Bett bleiben ... Sobald die sonnigen Tage zurück sind, stehe ich liebend gern (sehr) früh auf und begebe mich zur Jetée de la Compagnie – für eine morgendliche Yoga-Routine direkt am Wasser ... Einatmen-Ausatmen!»
Über Jetée de la Compagnie
«Nachdem ich die Kinder in die Tagesstätte gebracht habe, nehme ich gern an einem Tisch im Coffee Page Platz. Der schlichte Stil und die Dekoration geben mir das Gefühl, über den Atlantik zu reisen – genauer gesagt nach New York. Und auch wenn das Lokal vor allem für seinen Kaffee bekannt ist, bestelle ich hier immer einen Chaï Latte. Der beste in ganz Lausanne!»
Über Coffee Page
«Metrostation «Ours», Richtung Stadtzentrum, dann linkerhand, zwischen den Gebäuden, am oberen Ende der grossen Treppe: eine atemberaubende Sicht auf den See und die Berge! Ich liebe diesen beruhigenden Blick auf die Landschaft. Danach sollte man auf jeden Fall in der hübschen KéTaLa bouTiqUe vorbeischauen und ihre Schätze bewundern!»
Über Kétala
«Was gibt es Schöneres, als sich an Sommerabenden im Garten des Elysée-Museums mit Freunden zu treffen, einen Apéro zu geniessen und den Sonnenuntergang zu bewundern? Manchmal gehen wir sogar in die Verlängerung und lassen uns eine leckere Pizza von Dieci liefern. Wenn nur schon wieder Freitag wäre...»
Über Elysée-Park
«Die Galerie du Port Franc, ein Geschäft für antike Möbel, das sich in einer ehemaligen Lagerhalle in Le Flon befindet, ist ein Muss für Design- und Antiquitätenliebhaber! Dort warten ausschliesslich authentische und originale Möbel auf ihren Entdecker. Und bevor es losgeht, ein kurzer Halt im Vaga-Bon-Café (am Ende der Lagerhalle): Kaffee, pflanzliche Milchprodukte, Fruchtsäfte und Limonaden aus der Region... Hier tut man allen für Ihr Wohlbefinden!»
Über Flon, im Herzen der Stadt Lausanne
«La Folie Voltaire ist gewissermassen «the place to be» für Familien. Mitten im Stadtzentrum, gibt es in diesem Restaurant köstliche Tagesgerichte, süsse oder herzhafte Pfannkuchen und sogar hausgemachte Eiscreme. Das gewisse Extra ist dabei der angrenzende Spielplatz. Ein Traum für alle Eltern!»
Über La Folie Voltaire
«Jedes Jahr im August wartet die ganze Familie gespannt auf das Programm des Petit Théâtre. Ganz in der Nähe der Kathedrale, in einem alten Gebäude mit einem schönen Garten, bietet das Petit Théâtre eine Vielzahl von Vorstellungen für (kleine und grosse) Kinder. Pssst, manchmal sind am Empfang noch ein paar Karten für die Vorstellung am gleichen Tag erhältlich!»
Über Le Petit Théâtre
«Jeder von uns hat ein Stadtviertel, in dem er gerne leben würde... Die Avenue des Alpes ist für mich eine der schönsten Strassen Lausannes mit ihren schönen Gebäuden, die mich an die Architektur der Pariser Stadtvillen erinnern; mit dem Blick auf den See, den man zwischen den einzelnen Gebäuden erhaschen kann und mit dem gemütlichen Leben in diesem kleinen und unglaublich schicken Viertel. Und wenn ich auch nicht dort wohne, so mache ich mich doch immer wieder auf den Weg dorthin, um einfach nur herumzulaufen... und zu träumen.»
Über Georgette-quartier