Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen
Sabine, die Geniesserin & Kulturliebhaberin

Sabine, die Geniesserin & Kulturliebhaberin

Ich bin seit meiner Kindheit kunst- und ballettbegeistert und lasse mir kein kulturelles Ereignis in der Region entgehen, egal ob es sich um eine Ausstellung, ein Theaterstück oder eine Ballettaufführung handelt. Ich liebe aber nicht nur geistige Nahrung, sondern verwöhne gern auch meinen Gaumen und bin oft in meinen Lieblingsweinbars anzutreffen – wenn ich mich nicht gerade auf der Suche nach einem neuen Restaurant befinde.

Website

« Meine Stadt ist unglaublich vielfältig: Man kann mit einem Brunch in den Tag starten, dann eine Ausstellung klassischer oder zeitgenössischer Kunst mitten im Zentrum besuchen, für einen Aperitif zum See hinunterbummeln und den Tag schliesslich mit einem Theaterstück oder in einer der vielen Bars ausklingen lassen. Hier gibt es jeden Tag etwas zu tun! »
«Die südafrikanische «Healthy Bowl» ist genau das Richtige für die Mittagspause. Mein Schweizer Gaumen erlebt dabei jedes Mal eine Explosion der Aromen und wunderbare, unerwartete Geschmackskombinationen. Und wer kann zum Nachtisch schon einem Stück Carrot Cake widerstehen?!»
Über Street Kitchen
«Das im Oktober eröffnete Museum der Schönen Künste, ein architektonisches Meisterwerk ganz nach meinem Geschmack, befindet sich im neuen «Kunstquartier» der Stadt Lausanne. Neben Plateforme 10 sind hier zudem das Museum für Fotografie und das Museum für zeitgenössisches Design und angewandte Kunst MUDAC zu finden. Anschliessend sollte man es sich nicht nehmen lassen, durch die Arkaden zu schlendern und sich im Nabi, dem Restaurant des MCBA, einen Imbiss zu gönnen.»
Über Plateforme 10
«Die kleine Galerie in «Les garages du Flon» präsentiert zeitgenössische Schweizer Künstler, die mit originellen Werken beeindrucken. Die sympathischen Besitzer veranstalten interessante Vernissagen; anschliessend bietet es sich an, den Abend bei einem Drink im Flon-Viertel ausklingen zu lassen.»
Über Forma Art Contemporain
«Eines meiner absoluten Lieblingslokale. Ob für ein Glas Wein, einen originellen Cocktail oder ein paar Tapas für eine kulinarische Reise um die Welt – dies ist der perfekte Ort für einen geselligen Snack nach der Arbeit.»
Über Eat Me
«Dank Direktor Vincent Baudriller ist das Théâtre de Vidy mit seinem Programm zu einer Referenz auf dem Gebiet des zeitgenössischen Theaterschaffens der Region geworden. Es begeistert mit hochaktuellen Themen und hat mich motiviert, meine Komfortzone auch einmal zu verlassen.»
Über Vidy-Theater
«Ganz einfach, weil es hier das beste Sushi in Lausanne gibt und der Lebensmittelladen unzählige original japanische Produkte anbietet – darunter köstliche Gyozas und eine Mischung für Okonomyaki, die man leicht zu Hause zubereiten kann.»
Über Uchitomi
«Le Vestibule oder die verbogene Bar der Stadt, einem Speakeasy der 20er-Jahre nachempfunden. Wenn Sie die geheimen Türen erst mal gefunden haben, können Sie ganz gemütlich auf einer der Chaiselongues Platz nehmen und dort einen vorzüglichen, kleinen Cocktail schlürfen. Doch die Entscheidung fällt nicht leicht... weil es sich bei allen Cocktails um echte Originale handelt. Und im Sommer ist die Terrasse mit Blick auf die Kathedrale wirklich der perfekte Ort, um sich in ein Buch zu vertiefen, das Sie vorher aus einem der Schrankkoffer gefischt haben.»
Über Le Vestibule
«Das neue Feinkostgeschäft im Flon. In einem grossen, luftigen Raum finden Sie auf vollgepackten Regalen köstliche Trüffelsaucen, Pesto und andere Gewürze, alles stilvoll verpackt. Eine Augenweide und ein Genuss für den Gaumen! Im Online-Shop können Sie sogar Trüffelchips von Ihrem Sofa aus bestellen!»
Über Mon Ami Lausanne
«Lausanne hat das Glück, eine eigene Tanzkompanie zu haben und diese ist nicht zu verachten! Das Béjart Ballet Lausanne setzt das Talent des Choreographen Maurice Béjart fort und ich werde nicht müde, seine grössten Kreationen wie Le Presbytère, Ballet for life, Brel et Barbara oder Les 7 danses grecques zu sehen.»
«Die niedlichste Boutique in Lausanne, die man unmöglich ohne ein kleines Armband oder einen hübschen Ring wieder verlassen kann. Man findet dort viele Schmuck- und Accessoire-Marken und sogar zarte Dessous.»
Über Viva Frida
«Dieser Concept Store ehrt ausschliesslich Schweizer Designer. Sie haben die Qual der Wahl zwischen Design-Accessoires, z.B. einer soooo-Maske 2020, einem einzigartigen Designerstück, einem köstlichen weissen Adriatico-Amaretto oder einer leckeren Tafel Orfève-Schokolade.»
Über JSBG concept store
«Die beste 100 % Schweizer Naturkosmetik-Marke. Köstlich duftende Seifen, feuchtigkeitsspendende Trockenöle mit betörenden Düften und hydroalkoholische Eisenkraut-Gels, die Ihre Hände nicht austrocknen, denn das Jahr 2020 verpflichtet.»
Über Cocooning biocosmetics
«Ich kehre regelmässig dorthin zurück, nur um die köstlichen Mafalde alla «Carbonara» di pistacchio zu geniessen. Aber man hat die Qual der Wahl zwischen all den Nudelspezialitäten, von denen eine origineller ist als die andere und die sich von den herkömmlichen Spaghetti Bolo oder Carbonara abheben.»
Über Pasta e Sfizi
«Eines der wenigen italienischen Restaurants, das das ganze Jahr über köstliche Tagliolini mit schwarzer Trüffelcreme anbietet. Dazu trinkt man ein Gläschen des hauseigenen toskanischen Rotweins. Ein kleines Gourmet-Paradies.»