Festival de la cité - © Laurent Ryser

Festivals

Lausanne pulsiert im Rhythmus seiner Festivals

Lausanne darf stolz auf die zahlreichen Festivals sein, die in seinen Mauern stattfinden. Als Hochburg der Kultur legt die Stadt ihr Festkleid das ganze Jahr über nie ab. Ob klassische Musik, Jazz oder Electro, Comics, Film, Theater oder Tanz… in jeder Kunstgattung wird den Einwohnerinnen und Einwohnern und durchreisenden Gästen Gelegenheit für Begegnungen geboten. Durch die oft unentgeltlichen Veranstaltungen entsteht ein bereichernder Austausch zwischen Kulturen und Generationen.

Schon im April wird die Saison der Musikfestivals mit jazzigen Klängen in der näheren Umgebung von Lausanne eröffnet. In Cully, rund zehn Kilometer ausserhalb der Stadt am Ufer des Genfersees, findet ein Jazzfestival statt, das die Grössten der internationalen Szene wie Maceo Parker, Malcolm Braff, Charles Llyod, Ahmad Jamal und Gilberto Gil anzieht. In den Kellern der Stadt werden den 60 000 Besucherinnen und Besuchern zudem zahlreiche Gratiskonzerte von weniger bekannten oder lokalen Gruppen und Musikern geboten. Im Sommer folgt das internationale Montreux Jazz Festival, an dem seit 1967 die ganz grossen Namen des Jazz und Pop auftreten, etwa Ella Fitzgerald, Carlos Santana, Deep Purple, Prince, Black Eyed Peas oder Lily Allen.
 
An weiteren Veranstaltungen sind ganz andere Töne zu hören: die französischsprachige Musik Nordamerikas am europaweit grössten derartigen Festival in Pully, klassische Musik in Cully, Montreux und Vevey sowie am Lausanner Bach-Festival, zeitgenössische Musik am Metropop Festival. Am 21. Juni beteiligt sich jeweils auch in Lausanne am grössten Musikereignis Europas, am Fête de la Musique.
 
An anderen Festivals wird ein Mix aus verschiedenen Kunstgattungen geboten. Die Lausanner Fasnacht, das grosse Volksfest der Stadt, wird vom Sound der Guggenmusiken, der traditionellen Schweizer Blasmusikgruppen, untermalt. Von Mitte Juni bis Mitte September bietet Lausanne Estivale die Qual der Wahl unter mehr als 450 Veranstaltungen, die gratis besucht werden können: Tanz, Musik, Theater, Kino, Humor, Besichtigungen und aussergewöhnliche Spaziergänge. Ganz im Zeichen multikultureller Gratis-Freilichtveranstaltungen steht das Festival de la Cité, mitte Juli eine Woche lang Liebhaber von Musik, Theater, Humor, Tanz und bildender Kunst anzieht. Im Rahmen von Konzerten und Dokumentarfilmen widmet sich das JazzOnze+ Festival dem zeitgenössischen Jazz und der Improvisation. Das Ciné Festival bietet an 5 Tagen Vorpremieren und weitere Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kulturinstitutionen der Stadt. Das Lausanne Underground Film & Music Festival ist seit über zehn Jahren das Schaufenster des unabhängigen Musik- und Filmschaffens. Auf der gleichen Linie liegt Les Urbaines: rund 40 Performances, Installationen, Ausstellungen, Vorführungen, Veranstaltungen und Konzerte, die gratis besucht werden können, um wenig bekannte und überraschende Bereiche der Kunst kennenzulernen.
 
In der Sparte Tanz bietet das Festival Les Printemps de Sévelin jungen Choreographinnen und Choreographen einen professionellen Rahmen für die Realisierung und Präsentation ihrer Arbeit. Zu nennen bleibt noch das internationale Comicfestival Lausanne (BD-FIL): An diesem kulturellen und geselligen Anlass erhalten Gross und Klein im Rahmen von Ausstellungen, Begegnungen, Autogrammstunden und weiteren Veranstaltungen Einblick in die Welt der Comics. In der Museumsnacht öffnen über 25 Museen in Lausanne und Pully während zwölf Stunden ihre Türen und bieten den Besucherinnen und Besuchern mit einer einzigen Eintrittskarte Zugang zu rund 100 Veranstaltungen. Zum Jahresende erfreuen beim Festival Lausanne Lumière riesige Lichtinstallationen an mehreren Standorten im Stadtzentrum Gross und Klein. Entlang eines speziellen Parcours, der auch am Weihnachtsmarkt mit seinen traditionellen Angeboten vorbeiführt, kann man die verschiedenen Exponate besuchen.
 
Sie finden die Agenda der Aktualitäten unter: www.lausanne-tourisme.ch/agenda

Social Hub @MyLausanne