Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen

Hochschule für Soziale Arbeit und Gesundheit

Die Haute Ecole de travail social et de la santé (EESP) bildet zukünftige Fachkräfte in den Bereichen Sozialarbeit und Gesundheit aus. Sie bietet eine Basisausbildung auf Bachelor- und Master-Niveau sowie Weiterbildungsprogramme an. Die EESP leistet einen Beitrag zur Erfüllung der Qualifizierungsanforderungen, die vom Bildungsbereich sowie von den sozialen, kulturellen und Gesundheitsdiensten gestellt werden.
Die EESP vereint zwei HES-Studiengänge in einer Fachhochschule:
- Studiengang Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit, mit den Fachrichtungen Soziokulturelle Aktivitäten, Sozialbildung und Sozialdienst.
- Studiengang Bachelor of Science in Ergotherapie.

Im Studienjahr 2012-2013 besuchten 683 Studierende die zu einem Bachelor-Abschluss führenden Studiengänge, 566 davon im Bereich Sozialarbeit. Die EESP wirkt aktiv am Master of Arts-Programm in Sozialer Arbeit mit, das in der Westschweiz gemeinsam mit den anderen drei Hochschulen für Soziale Arbeit in Genf, Fribourg und im Wallis sowie mit der SUPSI, der Hochschule des Tessins, organisiert wird. Die EESP arbeitet darüber hinaus im Rahmen von Forschungsprojekten, Studentenaustauschprogrammen und Sommeruniversitäten mit mehreren internationalen Partnerorganisationen in Europa, Québec, Afrika, USA und Asien zusammen.

Adresse

Chemin des Abeilles 14
1010 Lausanne

Kontakt

+41 21 651 62 00

E-MailWebseite

Nützliche Informationen

tl: 41: Abeilles
m2: Fourmi

In der Nähe