Kathedrale von Lausanne - ©  LT/www.diapo.ch

Die Kathedrale, das Sinnbild Lausannes schlechthin

Die einzigartige Kathedrale von Lausanne

Die im 12. und 13. Jh. auf dem Hügel der antiken Stadt errichtete Kathedrale von Lausanne thront majestätisch über der Stadt. Die größte Schweizer Kathedrale, die als eines der schönsten Baudenkmäler der gotischen Kunst in Europa gilt, zieht jedes Jahr mehr als 400.000 Besucher an.

Meisterwerk der europäischen Baukunst und Juwel des bemerkenswerten Fensterensembles ist die Fensterrose aus dem 13. Jh. … Sie besteht aus 105 Medaillons und stellt die mittelalterliche Sicht der Welt dar, die sich um Gott, den Schöpfer, dreht.

Der Nachtwächter der Kathedrale

„Dies ist der Nachtwächter, es hat zehn geschlagen, es hat zehn geschlagen ….“. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie abends in den Fußgängergassen der Stadt den Ruf des Nachtwächters über den Dächern der Altstadt hören. Von der Mitte des hohen Turms in 75 m Höhe ruft er jede Nacht, zwischen 22:00 und 2:00 Uhr, zur vollen Stunde die Uhrzeit in die vier Himmelsrichtungen aus und führt damit eine Lausanner Tradition fort, die bis auf das Jahr 1405 zurückgeht.

Die „Cathé“ ist ein unumgängliches Symbol der Waadtländer Hauptstadt und gleichzeitig ein Ort für Konzerte mit einem Programm, das ihre Orgel zur Geltung kommen lässt – ein Instrument, das sowohl aufgrund seiner Bauweise (dank dem amerikanischen Orgelbauer Fisk und dem italienischen Designer Giugiaro) als auch seiner technischen Merkmale (im französischen klassischen und symphonischen, deutschen barocken und romantischen Stil) einzigartig ist.

Links
www.lausanne-tourisme.ch
www.lausanne-a- pied.ch
www.visitelausanne.ch

@MyLausanne