Terrasse - La Table d'Edgard - © Lausanne Palace

Gastronomie

Lausanne, eine unumgängliche Hochburg der Gastronomie

Von der traditionellen Brasserie über Gerichte aus aller Welt und trendige Lokale bis hin zum Sterne-Restaurant findet sich in der Stadt Lausanne für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas. Nachfolgend eine Übersicht über diese Gaumenfreuden in einer Region, die eine sehr hohe Dichte von Gastronomieangeboten aufweist.

Mit einer ausserordentlichen Dichte von Restaurants, die mit Sternen, Hauben, Blumen und Bestnoten ausgezeichnet wurden, besteht in der Stadt Lausanne und ihrer Umgebung ein hervorragendes Gastronomieangebot. Fredy Girardet, dem von den bedeutendsten französischen Gastronomiekritikern der Titel «Koch des Jahrhunderts» verliehen wurde, hat entscheidend zur Ausstrahlung der Region im Bereich der hochstehenden Gastronomie beigetragen. Sein Nachfolger in der Führung des Restaurants im Hôtel de Ville in Crissier war Philippe Rochat, dem vom Guide Michelin drei Sterne und von GaultMillau 19 Punkte verliehen wurden. Im April 2012 übernimmt sein Küchenchef Benoît Violier die Leitung des Restaurants und eröffnet parallel dazu eine Kochschule, die sich sowohl an professionelle Köche als auch an genussorientierte Amateure und an Kinder richtet. Danach übernahm Küchenchef Franck Giovannini das Ruder dieses erstklassigen Feinschmeckertempels und wurde vom GaultMillau zum «Koch des Jahres 2018» gekürt.
. Was die weiteren Spitzenköche und Gourmetlokale der Agglomeration Lausanne betrifft, sind die folgenden zu erwähnen: Anne-Sophie Pic, die im Beau-Rivage Palace Lausanne tätig ist und zwei Michelin-Sterne und 18 Punkte im Gault-Millau vorweisen kann, sowie das Le Cerf von Carlo Crisci in Cossonay (2 Michelin-Sterne / 18 GaultMillau-Punkte), das Ermitage von Bernard Ravet in Vufflens-le-Château (1 Michelin-Stern / 19 GaultMillau-Punkte) und das «La Table d’Edgard» im Lausanne Palace (1 Michelin-Stern / 18 GaultMillau-Punkte).
 
Abgesehen von diesen prestigeträchtigen Lokalen stehen in Lausanne und Umgebung über 320 Restaurants für kulinarische Genüsse zur Verfügung. In typischen Gasthöfen und traditionellen Brasserien sowie auf Terrassen mit Seesicht werden regionale Gerichte serviert. Diese bestehen aus lokalen und regionalen Produkten – Papet vaudois (Wurst mit Kohl und Lauch), Spezialitäten aus Schweinefleisch, Wurstwaren, Käsegerichte, Tarte à la Raisinée – und aus Fischen aus dem Genfersee wie Egli- und Saiblingfilets. Auf den Speisekarten der Lausanner Restaurants finden Rucksacktouristen, Studierende, Familien, Individualisten, Genussmenschen, Reisegruppen und Geschäftsleute eine grosse Auswahl von Gerichten und Zubereitungsarten. Die verschiedenen Betriebe bieten eine unterschiedliche Atmosphäre, so dass für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ein passendes Angebot zu finden ist. Es steht eine breite Palette zur Verfügung: von angesagten Lokalen für Junge und Junggebliebene über traditionelle Beizchen – von denen das älteste, die Pinte Besson, bereits seit 238 Jahren besteht – und Mahlzeiten, die an Bord der Schiffe der Compagnie Générale de Navigation serviert werden, bis hin zu exotischen Gaststätten mit typischen Gerichten aus den entsprechenden Ländern, Geschäftsessen oder einem gediegenen Nachtessen bei Kerzenlicht. Diese Vielfalt trägt zweifellos zum Ruf von Lausanne als Stadt bei, in der man das Leben geniesst und Gäste herzlich willkommen heisst.

Lausanne beteiligt sich an zahlreichen Vereinigungen und Initiativen im Zusammenhang mit der Gastronomie. Dies trägt ebenfalls dazu bei, dass das Renommee von Lausanne über die Landesgrenzen hinausgeht. So gehört die Stadt zusammen mit 23 anderen Orten der Vereinigung «Délice» an, die das Ergebnis einer strengen Auswahl ist. Dieses im Jahr 2007 geschaffene Netzwerk von Gourmet-Städten hat den Zweck, Städte aus aller Welt miteinander in Verbindung zu bringen und zu fördern, die für ihre Tradition im Bereich der Gastronomie, das Know-how ihrer Gastronomiefachleute, die hervorragende Qualität ihrer Produkte und die Vielfalt ihrer Lebenskunst im kulinarischen Bereich bekannt sind.
 
Jedes Jahr von April bis Oktober werden im Rahmen des Programms «Lausanne à Table!» rund dreissig Events organisiert. Unter anderem gibt es La Grande Table des Lausannois, die Tables Uniques en Cuisine, den Winzermarkt, chocolac (eine Kreuzfahrt auf dem See mit Degustation feinster Schokoladenspezialitäten), Feinschmeckerspaziergänge, Restaurant Day und das Picknick am 1. August.
 
Was die mit der Gastronomie verbundenen Veranstaltungen betrifft, ist auch noch die Messe Gastronomia zu erwähnen, die im November im MCH Beaulieu Lausanne durchgeführt wird und an der über 150 Aussteller teilnehmen. Ihre Besonderheit besteht in ihrem innovativen Konzept, in dessen Rahmen die kommerzielle Plattform, die Beziehungspflege und die Vorführungen den gleichen Stellenwert haben.

Social Hub @MyLausanne