Lausanne, Olympic Capital - © LT/www.diapo.ch

Geografie

 

Eine dynamische Aufwärtsentwicklung

Lausanne, das über 130'000 Einwohner zählt, liegt am Nordufer des Genfersees im Zentrum einer Agglomeration von mehr als 300'000 Personen. Die dynamische, kosmopolitische Stadt bietet ihrer Bevölkerung eine Lebensqualität, die weltweit ebenso anerkannt ist wie ihre Hochschulen, die hier ansässigen internationalen Grossunternehmen und ihre Kultureinrichtungen.
Neben dem Internationalen Olympischen Komitee (IOK) haben in der Hauptstadt der Olympischen Bewegung zahlreiche internationale Sportverbände ihren Sitz. Lausanne, die Hauptstadt des Kantons Waadt, ist die fünftgrösste Stadt der Schweiz.

Humangeografie

Eine überschaubare Stadt

In Lausanne, das auf drei Hügeln – Altstadt, Bourg und Saint-Laurent – erbaut ist, wohnen 20% der Bevölkerung des Kantons Waadt. Die Stadt, die sich vom Hinterland im Norden bis zum Seeufer im Süden erstreckt, umfasst rund zehn Quartiere. Während im Osten alte Gebäude und schöne Herrenhäuser zu finden sind, weist der dicht besiedelte Westen eine neuere, heterogene Prägung auf.
 

Grünes Lausanne

Als grüne Stadt, in der es sich angenehm lebt, bietet Lausanne Bewohnern und Besuchern wunderschöne Pärke und Gärten, die beliebte Treffpunkte und Erholungsoasen sind. Die Hauptstadt der Olympischen Bewegung, die mit Bahn und Auto leicht zu erreichen ist, verfügt über die erste Metro der Schweiz. Dieser eigentliche Stadtlift wirkt als Katalysator für eine neue raumplanerische Dynamik in der Innenstadt und in der Agglomeration.

Physische Geografie

Eine zerklüftete Topografie

Lausanne liegt am Nordufer des Genfersee bei 46°32 nördlicher Breite und 06°38 östlicher Länge. Das Relief der Stadt, die ihren tiefsten Punkt auf 370 m ü. M. am Seeufer und den höchsten auf 870 m in den Laub- und Fichtenwäldern des Jorat hat, weist erhebliche Neigungen auf. Neben Molasseuntergrund, der für das schweizerische Mittelland typisch ist, finden sich auch Moränen grosser Alpengletscher.
 

Ein gemässigtes Klima

Die Niederschläge sind gleichmässig über das Jahr verteilt. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 3°C und 20°C, wobei Extremwerte von -10°C und +37°C erreicht werden können. Regionale Winde sind die Bise, die aus Nordosten kalte Luft von sibirischen Hochdruckgebieten ins Land bringt, und der Föhn, ein warmer Wind aus den Alpentälern. Die manchmal stürmischen Südwestwinde führen warme, feuchte Luftmassen vom Atlantik herbei.

Social Hub @MyLausanne