Vom Ende des 6. Jahrhunderts bis 1536 war Lausanne Bischofsstadt und Wallfahrtsort. Danach war die Stadt bis 1798 der Hauptort der Berner Vogtei. Mit der Gründung des Kantons Waadt als Teil der Schweizerischen Eidgenossenschaft wurde Lausanne 1803 zur Kantonshauptstadt. Seit 1874 ist Lausanne Sitz des Bundesgerichts und seit 1915 Sitz des Internationalen Olympischen Komitees. Im Jahr 1973 wurde der Grundstein für den Campus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne gelegt. 1993 verlieh das Internationale Olympische Komitee Lausanne den Titel Hauptstadt der Olympischen Bewegung. Als Universitätsstadt, Geschäftszentrum und Kulturstadt spielt Lausanne heute im Konzert der internationalen Städte mit.

Ruines romaines - ©  LT/www.diapo.ch

Von der Antike zur mittelalterlichen Stadt

Die Anfänge. Die Zeit der Römer. Das Hochmittelalter. Das Spätmittelalter.

Ancienne Académie - © LT/ www.diapo.ch

Von der Reformation zur Aufklärung

Die Reformation. Die Herrschaft der Berner. Die Aufklärung.

Tribunal Fédéral - © LT/ www.dpicard.ch

Von der Revolution bis zum 19. Jahrhundert

Die Revolution. Das 19. Jahrhundert.

Lausanne Kathedral - © LT/ Laurent Kaczor

Das zeitgenössische Lausanne (20.-21. Jahrhundert)

Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Jahre des Wirtschaftswunders. Lausanne heute.

Social Hub @MyLausanne