Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen

9 Gründe, warum Lausanne die beste kleine Stadt der Welt ist

Vor einiger Zeit wurde Lausanne vom bekannten britischen Lifestyle- und Reisemagazin Monocle zur «besten kleineren Stadt der Welt» gekürt. Ein beeindruckender Erfolg! Doch ein solcher Titel kommt nicht von ungefähr: Lausanne bietet zahlreiche Vorzüge, die ein solches Top-Ranking rechtfertigen. Diese sind im Einzelnen:

1. Eine Stadt, in der man frei durchatmen kann

In Lausanne zu leben, heisst in der Nähe zur Natur aufzuwachsen, ohne auf die Vorzüge einer Stadt (der viertgrössten in der Schweiz!) verzichten zu müssen. Hier ist alles vorhanden: hocheffiziente öffentliche Verkehrsmittel, leicht erreichbare Geschäfte, wichtige Städte in der Nähe, ein Sprung ins kühle Nass des Genfersees oder ein Waldspaziergang.

Die Stadt bietet zahlreiche Möglichkeiten, um von der besonderen Lage zwischen See und Bergen zu profitieren: ein Picknick am Seeufer, eine Paddeltour in der Mittagspause oder auch eine Bergtour – bei weniger als 30 Minuten Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln! Und last but not least ein Spaziergang durch die Weinterrassen von Lavaux (UNESCO-Weltkulturerbe), die von Lausanne aus in nur 6 Minuten mit dem Zug erreichbar sind.

(c)LT/ Laurent Kaczor (c)LT/ Laurent Kaczor

2. Eine Stadt mit überschaubarer Grösse

Lausanne ist eine Stadt mit überschaubarem Format! Da alles in der Nähe ist, verlieren die Lausanner keine Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln: Nach einigen Minuten mit dem Bus erreichen sie ihre Lieblingsgeschäfte, bis zum Genfersee sind es nur wenige Stationen mit der Metro (die einzige in der Schweiz!), und viele gehen einfach zu Fuss zur Arbeit! Mit 145 000 Einwohnern steht Lausanne den grossen Metropolen in nichts nach, denn hier findet sich ein reiches kulturelles Angebot mit Theatern, Museen, Tanzensembles und Festivals von internationalem Rang! Und die Lausanner haben auch die Zeit dafür.

3. Eine bunte Stadt

Niemand muss in Lausanne geboren worden sein, um zu einem Lausanner zu werden! Die Einwohner Lausannes kommen aus der ganzen Welt: Ein echter Lausanner fühlt sich im Französischen, Deutschen, Italienischen, Englischen und weiteren Sprachen zuhause! Diese Internationalität macht Lausanne zu einer dynamischen Stadt mit einem beeindruckenden multikulturellen Flair. Dabei haben die Lausanner alle eine Sache gemeinsam: ihre Liebe zu ihrer Stadt!

4. Eine authentische Stadt

Jeder Lausanner wird es Ihnen sagen: Die Einwohner der Stadt haben Lausanne zu dem gemacht, was es heute ist. Denn sie sind das Herz der Stadt! Da ist etwa der sympathische Buchhändler, der für uns das Buch findet, das wir so lange gesucht haben, der Markthändler, mit dem wir uns an jedem Samstagvormittag unterhalten, die spontanen Treffen mit anderen Lausannern auf den Caféterrassen, die lokalen Flohmärkte und vieles mehr. Kurzum, Lausanne ist eine Stadt, die Raum für das Miteinander bietet.

Die Lausanner Authentizität spiegelt sich dabei auch in der Architektur der Stadt wider, mit seinen kleinen Gassen und den Steinhäusern mit ihren bunten Fensterläden. Die Stadt besitzt dieses gewisse Etwas, das auch ihre Einwohner auszeichnet: ein ganz besonderer Charme!

5. Ein grüne Stadt

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema für die Stadt, die sich bemüht, möglichst viel Energie aus erneuerbaren Quellen zu nutzen. Orientierung bietet dabei zum Beispiel das neue Gebäude des Olympischen Hauses, der neue Sitz des IOC, mit Solarmodulen und Wärmepumpen, die das Wasser des Sees nutzen. Ebenso bemerkenswert sind die 350 Hektar an Parks und Gärten, die Lausanne zu einer der grünsten Städte der Welt machen!

Um Lausanne zu entdecken, ist ein Auto nicht unbedingt nötig (dadurch würde dieses Vorhaben sogar unnötig kompliziert!). Die öffentlichen Verkehrsmittel funktionieren hier absolut reibungslos und bieten Besuchern wie Einwohnern eine nachhaltige Lösung für jede Situation. Ob Bus, Metro, Zug oder Schiff: an Auswahl mangelt es nicht! Und wenn man dem Beispiel der besonders sportlich geltenden Lausanner folgen möchte: Auch zu Fuss lässt sich vieles erreichen (aber seien Sie vorgewarnt, das kann schnell zu einer «Bergtour» werden!).

6. Eine Stadt mit Ausbildungseinrichtungen von Weltrang

In Lausanne zu studieren, heisst von der Qualität renommierter Institutionen zu profitieren! Die Eidgenössische Polytechnische Hochschule, die sich an Studierende der Naturwissenschaften richtet, ist zum Beispiel für eine erstklassige Ausbildung und das hohe Niveau bei Lehre, Innovation und Forschung bekannt. Die Ecole Hôtelière wiederum geniesst ein weltweites Topranking im Bereich Hotelmanagement! Oder auch die Ecole cantonale d’art de Lausanne, die zu den besten Kunst- und Designhochschulen zählt, sowie die Universität Lausanne, die mit Prof. Jacques Dubochet sogar einen Nobelpreisträger vorweisen kann (Nobelpreis für Chemie 2017).

7. Eine Stadt des Sports

Die Lausanner verbindet mit dem Sport eine lange, erfolgreiche Geschichte. Die Stadt ist Sitz des Internationalen Olympischen Komitees und so ist der Geist des Sports hier überall spürbar. Was das Kulturangebot betrifft, so gehört in Lausanne ein Besuch des Olympischen Museums zum Pflichtprogramm! Bei einem Spaziergang am See sieht man zudem immer einen Lausanner beim täglichen Joggen. Und während der Hockeysaison treffen sich die Lausanner gern, um ihr Team anzufeuern. So ist es nicht ungewöhnlich, hin und wieder den Ruf «LHC allez» überall in der Stadt zu hören. Auch die wichtigsten städtischen Sportereignisse des Jahres – den Marathon von Lausanne, die 20 km und das Leichtathletikmeeting Athletissima – wird sich in Lausanne niemand entgehen lassen. Und ein Spaziergang durch die Strassen von Lausanne kann ebenfalls schon eine sportliche Herausforderung sein. Denn die Stadt trägt nicht ohne Grund den Beinamen «San Francisco der Schweiz»!

8. Eine Stadt, in der man sich gern trifft

Treffpunkte gibt es viele in Lausanne: etwa bei einem Kaffee auf einer der zahlreichen Caféterrassen der Stadt, bei einem guten Essen in einem der erstklassigen Restaurants, beim Baden am Genfersee, einem Picknick im Park oder einfach bei einem Spaziergang nach Ouchy, Gelegenheiten, um gemeinsam Zeit zu verbringen, gibt es genug! Ob am Wochenende oder nach der Arbeit, Lausanne ist auch für seine aussergewöhnlichen Events bekannt. So wird es in Lausanne nie langweilig, denn hier ist immer etwas los!

9. Eine leicht erreichbare Stadt

Lausanne erreichen Sie jederzeit problemlos! Es gibt regelmässige, direkte Zugverbindungen zu anderen wichtigen Städten in der Schweiz: Vom Flughafen Genf sind es nur 45 Zugminuten und ab Zürich kaum mehr als 2 Stunden. Und auch ab Mailand und Paris können Direktverbindungen genutzt werden (3 Stunden und 40 Minuten im TGV Lyria)!

Sie sehen, Lausanne trägt nicht ohne Grund den Titel «Beste kleinere Stadt der Welt»! All diese Vorzüge machen Lausanne zu einer Stadt, in der man sich wohlfühlt und das Leben geniessen kann.

Entdeckungstour mit die Lausanners