Hotelfachschule Lausanne (EHL)

Wo?
Route de Cojonnex 18
Die 1893 gegründete Ecole Hôtelière de Lausanne (EHL) ist die erste und älteste Hotelfachschule der Welt. Auf internationaler Ebene ist sie die anerkannteste Bildungseinrichtung ihrer Art.
Nützliche Informationen
Mehr Informationen
Seit ihrer Gründung im Jahr 1893 hat die hoch über der Stadt angesiedelte EHL (Hotelfachschule Lausanne) über 25 000 Führungskräfte im Bereich Hospitality Management ausgebildet. Gegenwärtig besuchen rund 3700 Studierende aus über 120 Nationen die angebotenen Kurse.

Die Ausbildung erfolgt entweder in englischer oder in französischer Sprache; dabei arbeitet die EHL eng mit der Hospitality-Branche sowohl in der Schweiz als auch im Ausland zusammen. Dieses Modell versetzt die Arbeitgeber in die Lage, sich aktiv in die Rekrutierung von Studierenden für Praktika und zukünftige Arbeitsplätze einzubringen, schnell die passenden Kandidaten auszumachen und sie entsprechend zu fördern und ihre Ausbildung zu begleiten. Auf diese Weise können langfristige Verbindungen zwischen der Branche und der EHL sowie hervorragende Kontakte zwischen den Arbeitgebern und den Studierenden geknüpft werden, die in der Folge ihre eigene Karriere planen können. Da die Hotelfachschule auch für ihre Ausbildung in Management bekannt ist, entscheidet sich die Hälfte nach Abschluss der Ausbildung dafür, in einem anderen Sektor zu arbeiten.
Im Jahr 2019 wird sie vom QS World University Ranking und dem Ceoworld Magazine als beste Hotelmanagement-Universität der Welt eingestuft.

Verschiedene bekannte Persönlichkeiten haben an der EHL studiert, unter anderem Samy Vischel, CEO von Fauchon Paris, Daria Quintini, Global Brand Executive bei Belmond LVMH, oder Tina Wang, Buzz Marketing Managerin bei Apple.
Coronavirus: Situation in Lausanne