Eine weltweit einzigartige Orgel

Wo?
Cathédrale de Lausanne
Um die neue Orgel in der Lausanner Kathedrale kennenzulernen, sind zwei Möglichkeiten angeboten:
eine kommentierte Führung zu dem Instrument, Dauer ca. 75 bis 90 Minuten (Sprache: Französisch; Deutsch oder Englisch für Gruppen mit max. 50 Personen) oder ein Konzert (mit oder ohne Vorstellung des Instruments) gemäss einem vorab festzulegenden musikalischen Programm (für Gruppen mit max. 500 Personen).
Mehr Informationen
Die im Dezember 2003 neu in Betrieb genommene Orgel ist sowohl aufgrund ihrer Entwicklung (durch das amerikanische Orgelbauunternehmen Fisk und den italienischen Designer Giugiaro) als auch aufgrund ihrer technischen Merkmale (klassische und symphonische Stile nach französischem Muster, Barock und Romantik aus Deutschland) ein weltweit einmaliges Instrument. Der international renommierte Cheforganist der Lausanner Kathedrale, Jean-Christophe Geiser, gibt auf der Orgel zahlreiche glanzvolle Konzerte und bringt dabei die 7000 Pfeifen, die diese Orgel zu einem technischen und musikalischen Meisterwerk machen, meisterhaft zum Erklingen. Ein ganz besonderer Anziehungspunkt in Lausanne, der Gross und Klein gleichermassen begeistern wird!
In der Nähe
Coronavirus: Situation in Lausanne