IMD Business School

Wo?
Chemin de Bellerive 23
Die IMD Business School zählt zu den berühmtesten Weiterbildungsinstituten der Welt. Das IMD bildet Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen und Grossunternehmen aus der ganzen Welt aus und bietet englischsprachigen Unterricht, der den Realitäten in der Geschäftswelt Rechnung trägt.
Mehr Informationen
Das IMD (International Institute for Management Development) befindet sich am Ufer des Genfersees. Die Business School ging aus der Fusion zweier unabhängiger Schulen im Jahr 1990 hervor, die Mitte des 20. Jahrhunderts von den beiden Grosskonzernen Alcan und Nestlé gegründet worden waren. Alljährlich wählen Alljährlich wählen 10 000 Studierende aus fast 100 Nationen – vom Nachwuchs-Manager bis zu Verwaltungsratsmitgliedern in Grosskonzernen aus rund einhundert Nationen - einen der 70 angebotenen Studiengänge, u.a. einen 11-monatigen Studiengang zum Master in Business Administration (MBA) oder einen Executive MBA (EMBA) für erfahrene Führungskräfte. Die Business School ist auch bekannt für ihre Forschungszentren und die Erstellung von Fallstudien, die von anderen Universitäten im Ausland genutzt werden.

Das IMD beschäftigt rund 60 Professoren aus fast 20 Nationen, die zu den führenden Vertretern in ihren jeweiligen Fachgebieten zählen. Aufgrund der hohen Qualität der hier vermittelten Lerninhalte zählt das IMD zu den weltweit führenden Institutionen in diesem Bereich.

Berühmte Persönlichkeiten haben an der IMD studiert, unter anderem Paul Bulcke, Präsident von Nestlé, Thomas Schmidheiny, ehemaliger Präsident von Lafarge Holcim, und Susanne Klatten, BMW-Erbin.
In der Nähe
Coronavirus: Situation in Lausanne