Valentine, die leidenschaftliche Entdeckerin

Valentine, die leidenschaftliche Entdeckerin

Als Wahl-Lausannerin seit vielen Jahren liebe ich es seit jeher, neue Orte (ob nah oder fern) und neue Panoramen zu entdecken. Seit ich mich erinnern kann, habe ich einen Fotoapparat in der Hand gehabt. Ich fange gerne Momente und die Landschaften ein, die ich entdecke, um sie für immer weiterleben zu lassen.
Als ich mich für ein Studium entscheiden musste, fiel die Wahl schnell auf einen Bachelor in künstlerischer Leitung, um meine Leidenschaft im Kunstbereich auszuleben. Dank der vielfältigen Kenntnisse, die ich während des Studiums erwarb, konnte ich auch meinen Reiseblog aufbauen, um meine Entdeckungen zu teilen, die ich in Lausanne und in verschiedenen Ländern mache.
« Für mich ist Lausanne ... eine ganze Welt. Eine Stadt überschaubarer Grösse, die sich ebenso gut zu Fuss als mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden lässt. Eine Stadt, in der jeder Stadtteil ein anderes Gesicht hat: von einem kleinen Hauch Paris in der Rue de Bourg über die Berliner Alternative im Flon-Stadtviertel bis hin zu Japan und seinen Kirschblüten, die man beim Olympischen Museum und in Mon-Repos findet. »
«Das Café de Prélaz mit seiner Dekoration, die aus den schönsten Pinterest-Accounts stammen könnte, ist ein Ort für jede Tageszeit. Für einen perfekten Start in den Tag bietet es sich auf eine Tasse Kaffee an. Mittags gibt es neu interpretierte Brasseriegerichte, jeden Donnerstag Jazz-Events und am Wochenende einen Brunch. Ich liebe die Tapetenwand mit der gelben Neonschrift.»
Über Café de Prélaz
«In der Gemeinde Chavannes-près-Renens, nur wenige Haltestellen mit der Metro M1 vom Lausanner Zentrum entfernt, befindet sich das Le Perchoir. Es thront auf der Dachterrasse des Vortex-Gebäudes und lädt mit seinen über 250 Quadratmetern zum gemütlichen Verweilen ein. Als Kulisse dienen der See, die Berge und am Ende des Tages wunderschöne Sonnenuntergänge. Hier treffe ich mich gerne mit meinen Freunden zum Apéro. Ausserdem sind die Preise erschwinglich und es werden oft Konzerte organisiert!»
Über Le Perchoir Rooftop-Bar
«Der Hermitage-Park auf den Anhöhen von Lausanne ist klar mein Favorit. Mit einem Buch in der Hand lege ich mich auf das saftig grüne Gras und entspanne mich beim Blick auf die Kathedrale, die sich vom See- und Alpenhintergrund abhebt.»
Über Hermitage-Park
«Der Zauber der Region Lausanne liegt in ihrer Vielfalt. In kaum zehn Minuten gelangt man vom quirligen Flon-Viertel zu den geruhsamen Ufern des Genfersees. Zahlreiche Sand- und Kieselstrände laden zum Verweilen in der Sonne oder im Schatten der Bäume ein. Vom Tour Haldimand bis hin zu Saint-Sulpice hat man die Qual der Wahl. Wer eine Vorliebe für Sport hat, sollte sich den Stand in Vidy nicht entgehen lassen, wo zahlreiche Basketball- und Volleyballfelder zur Verfügung stehen.»
Über Der Genfersee
Coronavirus: Situation in Lausanne