Lausanne - © LT/www.diapo.ch

Webcams

Place de la Palud

Die Place de la Palud liegt im Stadtzentrum nur wenige Schritte von der Rue Centrale entfernt und erfreut sich sowohl bei Fussgängern als auch bei Touristen grosser Beliebtheit. Die Uhr mit ihrem Figurenspiel erzählt stündlich die Geschichte des Kantons Waadt, und immer mittwochs und samstags ist Markttag. Auf der Rückseite des Platzes führen 150 Stufen hinauf zur Kathedrale Notre-Dame, der grössten gotischen Kathedrale des Landes. Im Innern findet man unheimliche Krypten, angsteinflössende Wasserspeier und für klaustrophobisch veranlagte Naturen weniger empfehlenswerte Treppenaufgänge. Steigen Sie in den Turm hinauf und geniessen Sie von dort oben den herrlichen Ausblick über die Stadt bis hinüber nach Evian am französischen Seeufer.



Pont Bessières

Die Idee zum Bau einer "Pont de la Caroline" bei der Ecole Industrielle war nicht neu, da bereits 1829 erste Pläne hierzu vorlagen, die dann aber verworfen wurden. Im Jahr 1901 schliesslich vermachte der Lausanner Bankier und Bürger, Monsieur Charles Bessières, der Stadt die Summe von CHF 500'000.- unter der Voraussetzung und mit der präzisen Vorgabe, dass die Brücke Cité-École Industrielle vor ihrem Pendant weiter flussaufwärts, der Brücke École de Médecine-Cathédrale, gebaut werden sollte.

Social Hub @MyLausanne