Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen

Kostenlose Unternehmungen in Lausanne? Hier werden Sie fündig!

The Lausanner
The Lausanner
März 27, 2017

Was gibt es Besseres, um den Puls der Stadt zu fühlen, als die grossartigen Veranstaltungen auf ihrem kulturellen Kalender? Werfen Sie gemeinsam mit uns einen Blick auf das Angebot an Gratis-Aktivitäten in Lausanne.

Durch den Park Mon-Repos spazieren

Der Park Mon-Repos ist die grüne Lunge von Lausanne. Er wurde im 17. Jahrhundert angelegt und erstreckt sich ebenso wie die Stadt am Hang. Hier treffen sich die Stadtbewohner gern, um sich auf den Rasenflächen zu sonnen, mit den Kindern auf den Spielplätzen zu tollen und an der hübschen Erfrischungsbar von La Folie Voltaire ihren Durst zu stillen. Ausserdem bietet sich ein Spaziergang durch die schönen Volieren an. Die Mutigeren können den oberen Teil des Parks erklimmen und den neugotischen Turm bewundern, der auf einem Felsen thront.

Mon-Repos bietet wie alle Parks der Stadt freien Eintritt und ist rund um die Uhr zugänglich.

Détente dans le parc Mon-Repos, Folie Voltaire © LT/ Hughes Siegenthaler Détente dans le parc Mon-Repos, Folie Voltaire © LT/ Hughes Siegenthaler
La Maison Mon-Repos et son parc ©LT/ David Picard La Maison Mon-Repos et son parc ©LT/ David Picard

Die Aussicht vom Sauvabelin-Turm bewundern

Wer unter Höhenangst leidet, ist hier am falschen Ort! Der Sauvabelin-Turm befindet sich im oberen Teil von Lausanne. Es wurde 2003 vollständig aus Holz erbaut und ist sage und schreibe 35 Meter hoch.

Wer die 302 Stufen erklommen hat, wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Bewundern Sie das 360°-Panorama über den gesamten Genfersee, die Alpen, das Jura-Gebirge und die Stadt Lausanne.

Mit der Buslinie 16 ist der Turm problemlos zu erreichen. Er ist das ganze Jahr kostenlos zugänglich – im Sommer von 5:45 bis 21:00 Uhr und im Winter von 6:30 bis 17.00 Uhr. Der Zugang wird lediglich bei schlechten Wetterbedingungen eingeschränkt.

Tour Sauvabelin Lausanne ©j.straesslé Tour Sauvabelin Lausanne ©j.straesslé
Panorama depuis la Tour de Sauvabelin © LT/ Régis Colombo Panorama depuis la Tour de Sauvabelin © LT/ Régis Colombo

Die historische Kathedrale besichtigen

Die Kathedrale von Lausanne in ihrer heutigen Form wurde 1215 fertiggestellt. Sie thront hoch über der Stadt und ist von überall aus sichtbar. Sie können Sie also gar nicht verfehlen! Der Zugang zu diesem grössten gotischen Kulturdenkmal der Schweiz ist kostenlos und in seinem Inneren erwarten Sie architektonische Schätze:

> Die Fensterrose und ihre Bleiglasfenster

> Das gemalte Portal und seine zeitgenössischen Gemälde

> Die grossen Orgeln und ihre 7’000 Pfeifen

Nachts können Sie zudem einer uralten Tradition beiwohnen: dem Ruf des Nachtwächters der Kathedrale, der jede Nacht zwischen 22 und 2 Uhr zur vollen Stunde die Uhrzeit verkündet. Diese Tradition war ursprünglich dazu gedacht, im Brandfall Alarm zu geben, und besteht seit 1405.

Das Gebäude ist das gesamte Jahr über von 9 bis 19 Uhr (bzw. bis 17:30 Uhr im Winter) kostenlos zugänglich – ausser am 25. Dezember, dem 1. und 2. Januar sowie sonntags zwischen 10 und 11:30 Uhr, wenn Gottesdienste stattfinden.

Cathédrale de Lausanne © LT/ Laurent Kaczor Cathédrale de Lausanne © LT/ Laurent Kaczor
Visite de la Cathédrale de Lausanne © LT/ Laurent Kaczor Visite de la Cathédrale de Lausanne © LT/ Laurent Kaczor

Am ersten Samstag des Monats kostenlos Kultur geniessen

Jeden ersten Samstag im Monat bieten die kantonalen und kommunalen Museen von Lausanne freien Eintritt. Und diese sind sage und schreibe 15 an der Zahl! Das ist die perfekte Gelegenheit, einzigartige Ausstellungen wie zum Beispiel das Musée de l’Art Brut zu entdecken. Lassen Sie es sich zudem nicht nehmen, den Botanischen Garten und seine Gewächshäuser zu besuchen – im Sommer ist dies der ideale Ort für einen Bummel an der frischen Luft.

Um mehr über die Lausanner Museen zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Exposition au mudac © LT/ Laurent Kaczor Exposition au mudac © LT/ Laurent Kaczor
Exposition à la Fondation de l'Hermitage © LT/ Yannic Bartolozzi Exposition à la Fondation de l'Hermitage © LT/ Yannic Bartolozzi

Sport treiben und dabei die Stadt entdecken

Wie wäre es damit, Lausanne beim Joggen zu erkunden und dabei zudem von einem Audioguide zu profitieren? Urbirun bietet hierfür zwei Routen an: Eine führt durch das Stadtzentrum und die andere folgt dem Seeufer. Die Routen präsentieren Ihnen all die Ecken von Lausanne, die man unbedingt gesehen haben muss. Lassen Sie sich von Ihrem Smartphone leiten und lauschen Sie den Informationen zu den Bauwerken unterwegs. Die 17,2 bzw. 18,5 Kilometer langen Rundstrecken sind auch für Wanderer und Spaziergänger geeignet. Für weniger sportliche Besucher werden zudem kürzere Runden von unter 10 Kilometer angeboten. Die App sowie die Führungen können kostenlos heruntergeladen werden.

Concert Exterieur Estivale © LT/ Laurent Kaczor Concert Exterieur Estivale © LT/ Laurent Kaczor
Concert au Théâtre de Verdure dans le cadre de Lausanne Estivale, festival qui propose des activités gratuites © LT/ Régis Colombo Concert au Théâtre de Verdure dans le cadre de Lausanne Estivale, festival qui propose des activités gratuites © LT/ Régis Colombo
#Arts#Nature#Patrimoine
Orte im Artikel
Entdecken Sie die Lausanners