Coronavirus: Situation in Lausanne

Weitere Informationen

Ausflug nach Sauvabelin

Sébastien, l'aventurier
Sébastien, l'aventurier
Juli 7, 2020

Mein bevorzugtes Ausflugsziel seit mehreren Jahren ist sicherlich Sauvabelin. Dieser Ort gefällt mir aus verschiedenen Gründen, weshalb ich ihn gerne näher vorstellen möchte, obwohl er bei jedermann aus ganz unterschiedlichen Gründen bekannt und beliebt ist.

Ich liebe es, mit dem Motorrad hinzufahren, da die Strasse wenig befahren ist und durch die Natur führt. Fernab von der Stadt und ihren ewigen Staus ist die Fahrt nach Sauvabelin richtig angenehm. Auch Radfahrer kommen auf ihre Kosten.

Sébastien Closuit Sébastien Closuit

Die Natur ist es übrigens auch, was mir an diesem Ausflugsziel besonders gut gefällt. Ich war schon immer gerne draussen, ob in den Bergen oder am See. Ich mag weite Naturlandschaften. Das ist das Tolle am Sauvabelin-Wald: er liegt nur 10 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Man befindet sich also mitten in der Stadt und hat doch das Gefühl, weit davon entfernt zu sein.

Es gibt mehrere Spazierwege, die durch dichte Vegetation führen. Kinder können sich auf dem Spielplatz oder in den kleinen, versteckt im Wald gelegenen Hütten austoben. Ich betone, dass es sich um ein Naturschutzgebiet mit Eichenbestand handelt, in dem Eingriffe des Menschen seit über 50 Jahren verboten sind.

Sébastien Closuit Sébastien Closuit
Sébastien Closuit Sébastien Closuit

Am See kann man überraschende Beobachtungen machen und fotografieren, wie z. B. Reiher. Ein Spaziergang um den See mit seinem Schilf, das hin und wieder von einer leichten Brise erfasst wird, hat etwas sehr Entspannendes.

Im Park sind auch viele Tiere zu finden, etwa Kühe, Schafe, Schweine, Ziegen und Hühner. Eine weitere Gelegenheit für Kinder und Erwachsene, spannende Entdeckungen zu machen und sich zu erholen.

Sébastien Closuit Sébastien Closuit
Sébastien Closuit Sébastien Closuit
Sébastien Closuit Sébastien Closuit

Im Gasthof «La Pinte de Sauvabelin» – mit Blick auf den See – wird für das leibliche Wohl gesorgt. Ganz besonders mag ich hier die Burger und die Terrasse direkt am Ufer. So kann man sich stärken, ohne diese wunderschöne Natur verlassen zu müssen.

Nur wenige Meter entfernt befindet sich das Restaurant «Chalet Suisse», das eine Offenbarung für die Geschmacksknospen ist. Sämtliche Speisen auf der Karte sind exzellent! Ich bin mehrmals im Jahr, unabhängig von der Jahreszeit, hier und bestelle verschiedene Gerichte. Denn die Atmosphäre gefällt mir hier genauso sehr wie das gastronomische Angebot.

Der Sauvabelin-Turm ist nicht nur wegen seiner beeindruckenden Bauweise interessant, sondern auch wegen des einmaligen Blicks auf die gesamte Stadt. Der See und die Berge in der Abendsonne bilden ein atemberaubendes Panorama. Ein echtes Highlight sowohl für Touristen als auch für die Einwohner von Lausanne, die hier fernab vom Lärm der Stadt nach Erholung suchen.

Sébastien Closuit Sébastien Closuit

Wenn man sich im Museum «Fondation de l’Hermitage» ein wenig Kultur gönnen möchte, kommt man auf dem Weg dorthin an riesigen Blumenwiesen vorbei. Was für eine Augenweide! Man kann auch einfach die Sonne geniessen, z. B. bei einem Picknick, oder ein Nickerchen machen, so ruhig ist es hier.

Sauvabelin hat jedem etwas zu bieten, ob man nun nach Ruhe und Erholung sucht oder mit der Familie einen Ausflug ins Grüne machen oder sich besondere Architektur anschauen und fotografieren oder seiner Leidenschaft für Kunst nachgehen oder in angenehmer Umgebung typische Speisen kosten oder auch all das an einem Tag machen möchte!

Orte im Artikel
Entdecken Sie die Lausanners